2022 Makroökonomischer Ausblick

Wir können die makroökonomischen Aussichten für 2022 entweder durch das Prisma von Wachstum und Inflation oder in Bezug auf die Bewertungen betrachten, obwohl beide miteinander verbunden sind. Wachstum und Inflation sind nicht übermäßig problematisch. Die Inflation sollte sich bis Ende des Jahres stabilisieren, da die Unterbrechungen in der Lieferkette nachlassen, und die Wachstumsaussichten dürften in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften moderat sein, da die Flut fiskalischer und geldpolitischer Maßnahmen nachlässt. Die eigentliche Sorge sind die Bewertungen. Wir rechnen mit einer fortgesetzten Rally bei einer ausgewählten Anzahl von Vermögenswerten, die am Ende des Jahres 2022 ein plötzliches Ende erreichen sollte. Darin liegt die Chance – zuerst in einer fortgesetzten Rally und dann in der daraus resultierenden Streuung der Vermögenswerte.

Es wird erwartet, dass die Kerninflation schneller abklingen wird als erwartet, aber die Energiepreise sollten steigen

Die Inflationsprognosen werden von den Beschränkungen der Lieferkette, dem extremen Grad an Liquidität und den Energiepreisen bestimmt. Während der Pandemie, da viele Dienste nicht verfügbar waren, wurden die Verbraucher in Richtung Fertigwaren umgeleitet. Zunächst konnten die Verkäufer von ihren Lagerbeständen zehren, um die steigende Nachfrage zu decken, bevor in weiten Teilen der globalen Lieferkette Engpässe auftraten. Einige Produktionsketten haben sich bereits erholt, andere werden Monate in Anspruch nehmen, da Investitionen zur Kapazitätssteigerung erforderlich sind.

Auf der monetären Seite liegen sowohl die EZB als auch die Fed hinter der Kurve und sind überzeugt, dass die Inflation meist ein vorübergehendes Phänomen ist und dass ihre Glaubwürdigkeit unbestritten ist. Dies kann zu einem Zyklus steigender Preise führen, der zu einem Lohnwachstum führt, das weit über der Produktivität liegt und eine höhere Inflation bedingt. Sie bestimmt zum Teil auch die Stärke der globalen Nachfrage zu einer Zeit, in der das Warenangebot nicht mithalten kann – mit anderen Worten, die Weltwirtschaft liegt oberhalb der sogenannten Produktionslücke. Die Inflation in den USA hat ein Niveau erreicht, das seit den 1990er Jahren nicht mehr zu beobachten war, und die Fed – und in geringerem Maße die EZB – spielen ein gefährliches Spiel, indem sie den Erfahrungen der Vergangenheit und vieler Schwellenländer wenig Aufmerksamkeit schenkt. Wir rechnen damit, dass diese Zentralbanken stetig und zunehmend restriktiver werden, wenn sie vorsichtiger werden. Dies dürfte bis Ende 2022 zu einer rascheren Konjunkturverlangsamung führen.

Da die Inflation in der zweiten Jahreshälfte 2022 schneller als erwartet abnehmen sollte, wird die OPEC+ einen starken Anreiz haben, die Ölproduktion zu drosseln, um ihre Erträge im Vorfeld einer immer grüner werdenden Wirtschaft zu maximieren. Da die OPEC+ das Wachstum so stark wie möglich besteuert, besteht die Chance, dass der Markt ESG-Investitionen schnell beschleunigen wird und einen niedrigeren, dafür aber längeren Wachstumspfad sieht.

Eine fortgesetzte Rally

In einem solchen Umfeld, in dem sich viel Liquidität durch das System bewegt, ein ordentliches Wachstum vorliegt und die Zentralbanken die Inflation erst verspätet unter Kontrolle zu bringen versuchen, sollten wir eine anhaltende Rally bei populären Stilen wie Wachstum und Qualität sehen, aber auch bei der Suche nach Kredit und schließlich Duration. Die Realisierung eines längeren aber geringeren Wachstums dürfte letztendlich eine Bremse für den Wachstums- und einen Teil des Qualitätsstils sein, insbesondere da Unternehmen schließlich beginnen werden, bei den Preisen zu konkurrieren, um Marktanteile zu gewinnen. Dabei werden sie voraussichtlich durch den ständig steigenden regulatorischen Druck ermutigt werden, den wir am Jahresende 2022 wahrscheinlich sehen werden.

Was bedeutet das?

In einem Umfeld, in dem Liquidität die Angst vor steigender Inflation immer mehr überwindet, sehen wir uns mit anhaltenden Trends bei nordamerikanischen Aktien, Growth und dem Quality-Stil konfrontiert. Doch dahinter stecken gewaltige Kräfte, die sich stetig verschieben, da sich immer mehr ESG-Lösungen in den Vordergrund drängen und Gewinner und Verlierer immer differenzierter werden. Das deutet für uns auf eine angemessene Analyse von Trends und Sektoren sowie auf eine intelligente Diversifizierung über verschiedene Stile hin, wie sie in flexiblen Lösungen verfügbar ist.

Bis zum Jahresende 2022 dürften die Aktienmärkte durch ein Nadelöhr gehen, was darauf hindeutet, langfristige US-Staatsanleihen als teilweise Absicherung zu halten. In dieser Phase der starken Streuung sollten wir zahlreiche Verschiebungen und daraus resultierende enorme Chancen sehen, da einige fundamentale Kräfte schnell in den Vordergrund treten sollten. Dazu gehört:

  • Klimawandel und die umfassendere Notwendigkeit von ESG
  • Die Erneuerung der alten Wirtschaft durch neue Unternehmen und Innovationen, da alte Sektoren sich nur schwer anpassen lassen und einige dominierende Unternehmen unter starken Regulierungsdruck geraten
  • Hochzinsanleihen und Finanztitel werden wahrscheinlich eine großartige, aber sehr vorübergehende Kaufgelegenheit bieten, da sich der Markt schnell auf eine Welt konzentrieren wird, in der festverzinsliche Wertpapiere mehr gefragt sind.

Hoppla! Bitte aktivieren Sie Marketing-Cookies, um Inhalte wie diese von Nordea anzuzeigen.

Nordea Asset Management ist der funktionelle Name des Vermögensverwaltungsgeschäftes, welches von den rechtlichen Einheiten Nordea Investment Funds S.A. und Nordea Investment Management AB (“rechtliche Einheiten”) sowie ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften betrieben wird. Dieses Dokument ist Werbematerial und bietet dem Leser Informationen zu den spezifischen Expertise-Feldern von Nordea. Dieses Dokument (bzw. jede in diesem Dokument dargestellte Ansicht oder Meinung) kommt keiner Anlageberatung gleich und stellt keine Empfehlung dar, in ein Finanzprodukt, eine Anlagestruktur oder ein Anlageinstrument zu investieren, eine Transaktion einzugehen oder aufzulösen oder an einer bestimmten Handelsstrategie teilzunehmen. Dieses Dokument ist weder ein Angebot für den Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots für den Kauf von Wertpapieren oder zur Teilnahme an einer bestimmten Handelsstrategie. Ein solches Angebot kann nur durch einen Verkaufsprospekt oder eine ähnliche vertragliche Vereinbarung abgegeben werden. Daher werden die in diesem Dokument enthaltenen Informationen vollständig durch einen solchen Verkaufsprospekt oder eine solche vertragliche Vereinbarung in seiner/ihrer endgültigen Form ersetzt. Jede Anlageentscheidung sollte deshalb ausschließlich auf den endgültigen gesetzlich vorgeschriebenen Dokumenten beruhen, darunter sofern zutreffend der Verkaufsprospekt, die vertragliche Vereinbarung, jeder sonstige maßgebliche Prospekt und das aktuelle Dokument mit wesentlichen Informationen für den Anleger (sofern anwendbar), ohne darauf beschränkt zu sein. Die Angemessenheit einer Anlagestrategie steht in Abhängigkeit der jeweiligen Umstände des Anlegers sowie dessen Anlagezielen. Nordea Investment Management AB empfiehlt daher seinen Anlegern spezielle Investments und Strategien entweder unabhängig zu beurteilen oder, sofern der jeweilige Anleger dies als notwendig erachtet, einen unabhängigen Finanzberater zu konsultieren. Produkte, Wertpapiere, Anlageinstrumente oder Strategien die in diesem Dokument behandelt werden eignen sich gegebenenfalls nicht für alle Anleger. Dieses Dokument enthält Informationen, die aus einer Reihe verschiedener Quellen stammen. Auch wenn die hierin enthaltenen Informationen für richtig gehalten werden, kann keine Zusicherung oder Gewährleistung im Hinblick auf ihre letztendliche Richtigkeit oder Vollständigkeit abgegeben werden, und die Anleger können weitere Quellen verwenden, um eine sachkundige Anlageentscheidung zu treffen. Potenzielle Anleger oder Kontrahenten sollten sich in Bezug auf die potenziellen Auswirkungen, die eine Anlage, die sie in Betracht ziehen, haben kann, einschließlich der möglichen Risiken und Vorteile dieser Anlage, bei ihrem Steuer-, Rechts-, Buchhaltungs- oder sonstigem/sonstigen Berater(n) erkundigen. Potenzielle Anleger oder Kontrahenten sollten außerdem die potenzielle Anlage vollständig verstehen und sich vergewissern, dass sie eine unabhängige Beurteilung der Eignung dieser potenziellen Anlage vorgenommen haben, die ausschließlich auf ihren eigenen Absichten und Ambitionen beruht. Investments in Derivate und in ausländischen Währungen denominierte Transaktionen können erheblichen Wertschwankungen unterliegen, die den Wert eines Investments beeinflussen können. Engagements in Schwellenländer gehen mit einem vergleichsweise höheren Risiko einher. Der Wert eines solchen Investments kann stark schwanken und wird nicht garantiert. Anlagen in von Banken begebenen Aktien oder Schuldtiteln können gegebenenfalls in den Anwendungsbereich des in der EU Richtlinie 2014/59/EU vorgesehenen Bail-in-Mechanismus fallen (d.h. dass bei einer Sanierung oder Abwicklung des rückzahlungspflichtigen Instituts solche Aktien und Schuldtitel abgeschrieben bzw. wertberichtigt werden, um sicherzustellen, dass entsprechend ungesicherte Gläubiger eines Instituts angemessene Verluste tragen). Nordea Asset Management hat beschlossen, die Kosten für Research zu tragen, das heißt, diese Kosten werden von bestehenden Gebührenstrukturen (wie Management- oder Verwaltungsgebühren) gedeckt. Veröffentlicht und erstellt von den rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management. Die rechtlichen Einheiten sind ordnungsgemäß von den jeweiligen Finanzaufsichtsbehörden in Schweden und Luxemburg zugelassen und reguliert. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte ist in englischer Sprache unter folgendem Link verfügbar: https://www.nordea.lu/documents/engagement- policy/EP_eng_INT.pdf/. Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften der rechtlichen Einheiten sind durch ihre lokalen Finanzaufsichtsbehörden in ihren jeweiligen Domizilierungsländern ebenso ordnungsgemäß zugelassen und reguliert. Quelle (soweit nicht anders angegeben): Nordea Investment Fund S.A. Sofern nicht anderweitig genannt, entsprechen alle geäußerten Meinungen, die der rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management und die all ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften. Dieses Dokument darf ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert noch veröffentlicht werden. Die Bezugnahme auf einzelne Unternehmen oder Investments innerhalb dieses Dokuments darf nicht als Empfehlung gegenüber dem Anleger aufgefasst werden, die entsprechenden Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen, sondern dient ausschließlich illustrativen Zwecken. Die steuerlichen Vor- und Nachteile eines Investments hängen von den persönlichen Umständen ab und können sich jederzeit ändern. © Der rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management und jeder ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen und/oder Tochtergesellschaften.